Login

Studie: Fragiler Alltag ─ Studie zu den Fähigkeiten langzeitarbeitsloser Menschen

Der EFAS hat mit dem Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD eine Studie aufgelegt.
Die Studie gibt Einblick in den Lebensalltag von langzeitarbeitslosen Menschen, sie beschreibt deren Fähigkeiten und arbeitet heraus, wie Krisen bewältigt werden und der Einstieg in die Arbeitswelt wieder gelingen kann. Jetzt liegen die Ergebnisse in Buchform vor:

Antje Bednarek-Gilland:
Fragiler Alltag ─ Studie zu den Fähigkeiten langzeitarbeitsloser Menschen
creo-media Hannover, ISBN 978-3-9814883-6-4, 116 Seiten, € 9,80.
Zur Bestellung: Email senden oder 0511-554741-0

Antje Bednarek-Gilland hat langzeitarbeitslose Menschen nach ihren individuellen Bewältigungsstrategien gefragt und diese interpretiert. Sie hat mit Experten gesprochen und selbst in sozialen Unternehmen gearbeitet, um die Erkenntnisse zu vertiefen. Geschildert werden die Wege in die Langzeitarbeitslosigkeit, die Phasen der Zermürbung, der Umgang mit Krisen sowie gesundheitlichen Problemen und die Verkettungen verschiedener Ereignisse an konkreten Beispielen.
Gefragt wurde auch nach der Rolle der arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, z. B. Ein-Euro-Jobs. Ergebnis: Arbeit kann einen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten. Sicher eine lohnenswerte Lektüre - auch zur Weiterleitung an politische Verantwortliche vor Ort.