Login

2,9 Millionen Arbeitslose – 6,9 Millionen Hartz IV- und Arbeitslosengeldempfänger

Weil Langzeitarbeitslose kaum von der guten Arbeitsmarktlage profitieren, will das Arbeitsministerium sie mit vier Projekten stärker fördern. Geplant sind eine intensivere Betreuung und Gesundheitsförderung sowie Lohnkostenzuschüsse. Bei besonders Arbeitsmarktfernen können diese bis zu 100 Prozent betragen – allerdings nur, wenn gesundheitliche Probleme vorliegen oder die Betroffenen mit Kindern zusammenleben. Das geht aus dem Konzept zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit hervor, das Ministerin Nahles im Sozialausschuss vorgestellt hat.
Deutscher Bundestag, Initiative für Langzeitarbeitslose
http://www.bundestag.de/presse/hib/2014_11/-/339076