Login

EFAS veranstaltet acht Regionalkonferenen im Bundesgebiet

Der Koalitionsvertrag für die 18. Legislaturperiode ist unterschreiben. Der Partnervertrag der nächsten europäischen Förderperiode steht vor der Unterzeichnung. Ebenfalls abgeschlossen ist die Vollerhebung der evangelischen und diakonischen Beschäftigungsträger. Welche Entwicklungen und Tendenzen  in der Arbeitsmarktpolitik sind erkennbar?
In den letzen zwei Wochen trafen sich bei den Regionalkonferenzen in Berlin, Duisburg, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Hamburg, Nürnberg und Leipzig über 250 Personen um sich mit dem Themen der Arbeitsmarktpolitik zu beschäftigen. Die Themenschwerpunkte waren:
-        welche Arbeitsmarktpolitik zu erwarten ist (Beachtung Zielvereinbarung 2014 und TN-Wirkung gemäß § 16e Abs. 3, Satz SGBII)
-        welche Ansätze der EU-Partnerschaftvertrag vorsieht
-        vor welchen Herausforderungen die Beschäftigungsträger stehen
-        welche Unterstützung EFAS – mit seinen Projekten – anbieten kann
Die Regionalkonferenzen fanden im Rahmen des Rückenwindprojektes „WipPe – Wissen planen – Personal entwickeln“ statt. Ziel dieses Projektes ist es, Beschäftigungs- und Qualifizierungsunternehmen der Sozialwirtschaft in hochdynamischen Veränderungsprozessen eine transparente und schnelle Anpassung der Personalentwicklung zu ermöglichen.
Erhobener Personalenentwicklungsbedarf dient als Grundlage für weitere Personalentwicklungsstrategien.
Für die Teilnehmenden und Interessierten der Regionalkonferenz bieten wir folgende Unterlagen:
-        Koalitionsvertrag 18. Legislaturperiode (Seite 65 und Seite 89)
-        EU Partnerschaftsvertrag (Seite 120 ff)
-        EU Gruppenfreistellung
-        Zielsteuerung

o     Leitfaden Zielsteuerung
o     Grundlagen der Zielsteuerung
o     Zielsteuerung 2014
o     Anschreiben – Zielsteuerung

-        Eingliederungsmittelverordnung 2014 (EinglMV)
-        Präsentation der Regionalkonferenz 2014